Newsletter-Archiv




Unterstützung

Kooperationspartner

Newsletter "GesundZeit" Oktober 2012

Liebes Fördermitglied,

heute erhalten Sie den Oktober-Newsletter des Fördervereins fair beraten e.V.

Der Newsletter liefert aktuelle Infos und Tipps zu einer gesunden Lebensweise und leckere, saisonale Rezepte. In dieser Ausgabe nehmen wir Eiweißbrot unter die Lupe, das in immer mehr Bäckereien und Supermärkten angeboten wird. Die kernigen Rezepte mit frischen Walnüssen schmecken nicht nur gut, sondern unterstützen auch die Herzgesundheit. Außerdem gibt es Antworten und Tipps zum richtigen Süßen.

Wir wünschen Ihnen viel Genuss beim Lesen.

Mit freundlichen Grüßen

M. Sc. Ern.wiss. Johanna Feichtinger
Schlank durch Eiweißbrot?

Schlank durch Eiweißbrot?

In Bäckereien und Supermärkten sind immer häufiger Brote zu finden, die mit ihrem Eiweißgehalt oder dem Begriff Abendbrot werben. Die Brote enthalten weniger Kohlenhydrate als ein normaler Brotlaib und werden im Rahmen von Low-Carb-Diäten wie Schlank-im-Schlaf angepriesen.

Osteoporose vorbeugen

Osteoporose vorbeugen

Während unseres ganzen Lebens wird die Knochenmasse gleichzeitig auf- und abgebaut. Vor allem in jungen Jahren kann die Knochenstabilität gestärkt werden. Im fortgeschrittenen Alter geht es darum, den altersbedingten Knochenabbau aufzufangen, damit es nicht zu Osteoporose kommt. Mit der richtigen Ernährung und gezielter Bewegung können Sie in jedem Alter etwas für stabile Knochen tun.
Dr. Manuela Flamm-ter Meer, Beraterin im Netzwerk Gesunde Ernährung, verrät Ihnen, wie Sie Osteoporose vorbeugen können.

Kochen im Oktober

Kochen im Oktober - Lass es knacken

Bei Spaziergängen übers Feld, auf Märkten und in Gemüseregalen leuchten uns jetzt heimische Walnüsse entgegen. Frisch geknackt schmecken die Baumnüsse nicht nur lecker, sondern sind auch noch richtig gesund. Probieren Sie die einfach, aber genialen Rezepte!

Rezept: Petersilien-Walnusspesto

Rezept: Engadiner Nusstorte

Richtig süßen: Rat am Telefon

Richtig süßen: Rat am Telefon

Regina Kistermann und Lore Kastl beraten am 19. Oktober und 26. Oktober am Lesertelefon der Zeitschrift „natürlich“.


Wir hoffen, der Newsletter bietet Ihnen wertvolle Informationen. Falls Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, senden Sie diese Nachricht mit dem Betreff „austragen" an uns zurück.

Wenn sich Ihre Mail-Adresse geändert hat: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer neuen und alten Adresse, dann erhalten Sie den Newsletter weiterhin regelmäßig.

Wer wir sind
Der Förderverein fair beraten e.V. vertritt als gemeinnützige Einrichtung die Interessen von Verbrauchern im Bereich der Gesundheitsberatung. Er ist unabhängig, d. h. von keinerlei wirtschaftlichen, religiösen oder politischen Interessensgruppen gesteuert. Er gibt Verbrauchern Kriterien an die Hand, mit denen sie eine gute und faire Ernährungs- oder Gesundheitsberatung finden können.

Impressum:
Förderverein fair beraten e. V., Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg/Gießen, www.fairberaten.net
Sitz: Gießen, Amtsgericht Gießen: VR 4442
Redaktion: Dipl.oec.troph. Kathi Dittrich, M.Sc. Ern.wiss. Johanna Feichtinger (v.i.S.d.M.)

Weitergabe, Abdruck und Veröffentlichung auch von Teilen nur nach schriftlicher Genehmigung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.