Newsletter-Archiv




Unterstützung

Kooperationspartner

Newsletter "GesundZeit" Juli 2015

Liebes Fördermitglied,

Eis, Oliven und Aprikosen sind alles Lebensmittel, die im Sommer besonders gerne gegessen werden. Wir sagen Ihnen, was das Besondere an diesen Dreien ist und was eine gute Qualität ausmacht. Herrlich leicht und fruchtig kommt Eis aus eigener Produktion daher. Mit unseren erprobten Tipps und dem untenstehenden Rezept ist das Selbstmachen ein Kinderspiel.

Frohes Schlecken wünscht

Ihre
M. Sc. Ern.wiss. Johanna Feichtinger
Der faire Rat: Eis à la maison

Der faire Rat: Eis à la maison

Was ist an heißen Sommertagen erfrischender, als ein kühles Eis zu schlecken? Ein Blick auf die Zutatenliste kann jedoch den Appetit schmälern: Palmfett, Eiklar, Stabilisatoren und Aromastoffe will man nicht unbedingt in der Eistüte haben. Da hilft nur Selbstmachen: Aus sonnenreifem Obst und natürlicher Süße entsteht ganz unverfälschter Eisgenuss.

Oliven – Welche sind gefärbt?

Oliven – Welche sind gefärbt?

Die würzigen Früchte wecken Sehnsucht nach Sonne, Meer und gutem Essen. Tafeloliven glänzen durch gesunde Inhaltsstoffe. Besonders wertvoll sind schwarze, ausgereifte Oliven. Doch hinter so manchen schwarzen Oliven verbergen sich gefärbte grüne Früchte.

Arsen im Reis

Arsen im Reis

Verschiedene Untersuchungen haben einen hohen Arsengehalt in Reisprodukten wie Reiswaffeln oder Reisflocken festgestellt. Wer häufig solche Produkte isst, kann damit zu viel des krebserregenden Schwermetalls aufnehmen. Die Europäische Kommission überlegt daher, Höchstgehalte für Arsen in Reis einzuführen.

Kochen im Juli: Aprikosen-Eis mit gebrannten Mandeln

Kochen im Juli: Aprikosen-Eis mit gebrannten Mandeln

Kenner essen sie am liebsten, wenn sie vollreif vom Baum fallen. Denn dann haben Aprikosen ihre optimale Süße erreicht. Dank ihres ausgewogenen Verhältnisses von Zucker und Fruchtsäuren schmecken die orangen Steinfrüchte aber auch gepflückt köstlich – ob pur, als Kompott, im Kuchen oder ganz sommerlich als Eis wie in unserem Rezept.


Wir hoffen, der Newsletter bietet Ihnen wertvolle Informationen. Falls Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, senden Sie diese Nachricht mit dem Betreff „austragen" an uns zurück.

Wenn sich Ihre Mail-Adresse geändert hat: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer neuen und alten Adresse, dann erhalten Sie den Newsletter weiterhin regelmäßig.

Wer wir sind
Der Förderverein fair beraten e.V. vertritt als gemeinnützige Einrichtung die Interessen von Verbrauchern im Bereich der Gesundheitsberatung. Er ist unabhängig, d. h. von keinerlei wirtschaftlichen, religiösen oder politischen Interessensgruppen gesteuert. Er gibt Verbrauchern Kriterien an die Hand, mit denen sie eine gute und faire Ernährungs- oder Gesundheitsberatung finden können.

Impressum:
Förderverein fair beraten e. V., Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg/Gießen, www.fairberaten.net
Sitz: Gießen, Amtsgericht Gießen: VR 4442
Redaktion: Dipl.oec.troph. Kathi Dittrich (KD), M.Sc. Ern.wiss. Johanna Feichtinger (v.i.S.d.M.)

Weitergabe, Abdruck und Veröffentlichung auch von Teilen nur nach schriftlicher Genehmigung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.