Unterstützung

Kooperationspartner

Lebensmittel auf dem Prüfstand

In welchem Fruchtjoghurt sind keine Früchte enthalten und wird Apfelaroma wirklich aus Äpfeln gemacht? Diese und viele andere Lebensmittel bzw. -zutaten werden auf dem Internetportal Lebensmittelklarheit gescheckt. Das Portal feiert in diesem Sommer seinen fünfjährigen Geburtstag.

Unter www.lebensmittelklarheit.de nimmt die Verbraucherzentrale eine Vielzahl von Fertiglebensmitteln unter die Lupe. Von Babybrei über Wurst und Joghurt bis zu Getränken prüfen die Verbraucherschützer das Angebot:

Stimmt die Kennzeichnung, wird bei der Füllmenge geschummelt oder gibt es unzulässige Zutaten? Über 500 Lebensmittel wurden bereits bewertet, wobei auch die Hersteller zu Wort kommen dürfen. Dass die Kritik ernst genommen wird, zeigen die zahlreichen Änderungen, die die Anbieter vornehmen.

Mitmachen erwünscht

Verbraucher werden aufgerufen, sich aktiv an dem Lebensmittelcheck zu beteiligen. Wer sich durch die Aufmachung eines Produkts getäuscht fühlt oder verwirrende Werbeaussagen entdeckt, kann sich jederzeit an die Experten wenden. Fragen zur Kennzeichnung oder Deklaration werden ebenfalls beantwortet.
In Österreich schauen Verbraucherschützer unter www.lebensmittel-check.at den Herstellern auf die Finger.

Foto: Egon Häbich/pixelio.de