Unterstützung

Kooperationspartner

Walnüsse senken Cholesterinspiegel

Sie sind nicht nur knackig und lecker, sondern auch gesund. Eine handvoll naturbelassene Walnüsse täglich hat einen positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel. Das hat eine Studie erneut bestätigt.

Bereits im Jahr 2014 hat eine Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Parhofer ergeben, dass der regelmäßige Verzehr von Walnüssen das ungünstige LDL-Cholesterin um sieben Prozent senkt. Jetzt hat eine weitere Untersuchung belegt, dass der Nussverzehr den Cholesterinspiegel verbessert und zwar unabhängig davon, welche Lebensmittel stattdessen weggelassen werden.

Für die Studie haben Ernährungswissenschaftler am Klinikum der Universität München (LMU) 200 gesunde Frauen und Männer im Alter von durchschnittlich 63 Jahren betreut. Die Probanden wurden in drei Gruppen eingeteilt. Innerhalb von acht Wochen aßen sie täglich 43 Gramm Walnüsse. Dabei sollte eine Gruppe auf 70 Gramm Kohlenhydrate verzichten, die zweite auf 30 Gramm Fett und eine dritte Gruppe sollte beides kombinieren (35 Gramm Kohlenhydrate und 15 Gramm Fett). Für eine Kontrollgruppe gab es in dem gleichen Zeitraum keine Nüsse.

Im Unterschied zur Kontrollgruppe verbesserten sich in den Walnuss-Gruppen die Fettwerte. Das LDL-Cholesterin sank in allen Gruppen um etwa fünf Prozent. Auch selbst dann, wenn sich die Teilnehmer nicht konsequent an die vorgegebene Diät gehalten hatten. Es spielt also keine Rolle, ob man Fette oder Kohlenhydrate reduziert, wenn täglich Walnüsse auf dem Speiseplan stehen. Außerdem fand das Forscherteam heraus, dass es keinen Unterschied macht, ob die Nüsse zur Hauptmahlzeit oder als Snack verzehrt werden. Der Fettstoffwechsel profitierte immer.

LMU

Quelle: Bamberger C, Rossmeier A, Lechner K et al. A Walnut-Enriched Diet Reduces Lipids in Healthy Caucasian Subjects, Independent of Recommended Macronutrient Replacement and Time Point of Consumption: A Prospective, Randomized, Controlled Trial. Nutrients 2017, 9, S. 1-14

Foto: birgitH/pixelio.de