Unterstützung

Kooperationspartner

Kochen im November: Linsen

Ob Tellerlinsen, Belugalinsen, Berglinsen, rote oder gelbe Linsen. Die kleinen Hülsenfrüchte sind echte Powerpakete, die unserer Gesundheit rundum Gutes tun.

Wie alle Hülsenfrüchte sind Linsen echte Eiweißpakete. Mit ihren 24 Prozent sind sie nicht nur für Vegetarier und Veganer eine wichtige Proteinquelle. Zu etwa 40 Prozent bestehen sie aus komplexen Kohlenhydraten in Form von Stärke. Der Fettanteil ist dagegen mit nur etwa zwei Prozent verschwindend gering. Sie warten außerdem mit reichlich Eisen, Kalium, Magnesium und Calcium auf und liefern die Vitamine A, B1, B2 und E. Dank ihres hohen Ballaststoffgehaltes sorgen sie für eine gute Sättigung und können zu einer besseren Verdauung beitragen.

Auch die Liste an bioaktiven Substanzen wie Flavonoide, Phytoöstrogene, Phytosterine und Saponine kann sich sehen lassen. Sie haben unter anderem antioxidative Eigenschaften und tragen zum cholesterinsenkenden Effekt von Linsen bei. Die Hülsenfrucht hat daher einen festen Platz auf dem Speiseplan verdient. FH

Foto: JerzyGorecki/pixabay.com

Rezept: Zitronen-Kokossuppe mit gelben Linsen

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
für 4 Portionen

Zutaten:

2Zwiebeln
1Knoblauchzehe
2ElRapsöl, nativ
1Msp.Chilipulver
1Msp.Kreuzkümmel
2Msp.Kurkuma, gemahlen
1Msp.Senfkörner
200grote oder gelbe Linsen
1lWasser
2gr.Tomaten
1-2Zitronen
150mlKokosmilch
Salz

Zubereitung:

  • Zwiebeln und Knoblauchzehe fein würfeln.
  • Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Die Gewürze zugeben und unter Rühren kurz anrösten. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und kurz anschwitzen.
  • Linsen über einem Sieb mit Wasser abspülen und zu den Zwiebeln geben. Mit Wasser aufgießen. Einmal aufkochen und dann bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten köcheln, bis die Linsen weich sind.
  • Tomaten in kleine Würfel schneiden. Von der Zitrone etwa 1 Teelöffel Schale abschälen und in ganz feine Würfel schneiden.
  • Nach der Hälfte der Garzeit Zitronenschale mit den Tomatenwürfeln zu den Linsen geben.
  • Zitrone auspressen.
  • Wenn die Linsen weich sind, die Suppe mit dem Pürierstab sämig pürieren und mit Zitronensaft, Kokosmilch und Salz abschmecken. Falls die Suppe zu dick ist, etwas Wasser zufügen.

Tipp: Statt der einzelnen Gewürze können Sie auch eine fertige indische Currymischung verwenden. Die Tomaten lassen sich je nach Jahreszeit durch gelbe Paprika, Zucchini, Kürbis oder Möhren ersetzen.

Rezept: UGB