Unterstützung

Kooperationspartner

Füße gesund halten

Unsere Füße tragen uns im Laufe unseres Lebens weite Strecken. Dennoch kümmern wir uns kaum um sie. Wir zwängen sie in enge, stickige Schuhe, belasten sie nur einseitig oder gar falsch. Erst wenn es wehtut, schenken wir ihnen Aufmerksamkeit.

Die Füße bilden das Fundament unseres Körpers. Sie setzten sich aus insgesamt 28 Knochen zusammen. Die ausgeklügelte Feinabstimmung innerhalb der Fußknochen ermöglicht Beweglichkeit und Stabilität beim Laufen, Stehen und Springen. Eine gesunde Fußstellung ist zudem wichtig für unsere Körperhaltung. Auch beim aufrechten Stehen sind die Füße ständig mit einem Balanceakt beschäftigt und halten das Gleichgewicht.

Für einen stabilen Stand und eine gute Körperhaltung ist es daher wichtig, dass das komplizierte Zusammenspiel aus Fuß- und Beinmuskulatur gut aufeinander abgestimmt ist. Einseitig ausgebildete Muskeln stören die Stabilität und Beweglichkeit der Füße. Daher ist es wichtig, dass wir unseren Füßen abwechslungsreichen Untergrund und auch die Chance zum Barfußlaufen bieten. In unserem von langen Sitzen und Stehen geprägten Arbeitsleben ist das oft nicht in ausreichendem Maße möglich. Daher empfiehlt es sich, nach Möglichkeit kleine Bewegungsübungen in den Alltag einzubringen. Wenn Sie am Schreibtisch sitzen, bewegen Sie Ihre Füße am besten immer wieder einmal bewusst. Ziehen Sie die Zehen heran und strecken sie wieder nach vorne, drehen Sie den Fuß im Gelenk und rollen beim nächsten Gang zur Kaffeemaschinen die Füße einmal ganz bewusst ab. Einfache Anleitungen für Fußgymnastik Zuhause oder am Arbeitsplatz finden Sie im Internet. Probieren Sie es einfach einmal aus. Ihre Füße werden es Ihnen danken.

Foto: piviso/pixabay.com