Unterstützung

Kooperationspartner

Stark Verarbeitetes schadet

Ob Süßigkeiten, Knabbereien oder Fertiggerichte – stark verarbeitete Lebensmittel gehören für viele zum Alltag. Dass ihr Verzehr sich ungünstig auf die Gesundheit auswirkt, konnte ein amerikanisches Forscherteam an der Deakin University in Melbourne in einer Übersichtsarbeit nachweisen.

Dabei zeigte sich, dass in 37 von 43 Studien eine Ernährung mit reichlich stark verarbeiteten Lebensmitteln eindeutig mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen verbunden war. Dazu zählen bei Erwachsenen unter anderem Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Typ-2-Diabetes, Reizdarmsyndrom und Depressionen. Bei Kindern und Jugendlichen beobachteten die Forscher vor allem Risiken für die Herzgesundheit und Asthma. Keine Studie berichtet von gesundheitlichen Vorteilen durch den Verzehr von stark verarbeiteten Lebensmitteln.

Eine ausgewogene Vollwert-Ernährung verzichtet auf stark verarbeitete Lebensmittel und trägt somit dazu bei, die Gesundheit nachhaltig zu erhalten.

Elizabeth L et al. (2020). Ultra-Processed Foods and Health Outcomes: A Narrative Review. Nutrients 12 (7).