Unterstützung

Kooperationspartner

Das gibt‘s im Januar: Postelein

Winterpostelein (Claytonia perfoliata), auch bekannt als gewöhnliches Tellerkraut, Winterportulak, Indianersalat oder Kubaspinat, ist hierzulande als wildes Pflänzchen vor allem auf sandigen Böden in Nordwestdeutschland zu finden. Als Salatpflanze bereichert es das Gemüseangebot im Winter. Das unauffällige und pflegeleichte Gewächs mit dünnem Stängel und nur einem Blatt keimt erst bei niedrigeren Temperaturen unter 12 Grad. Seine Erntezeit reicht von November bis April. Als typisches Blattgemüse ist Postelein wasser- und ballaststoffreich. Gleichzeitig enthält er viel Vitamin C und Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A, sowie Calcium, Magnesium, Zink und Eisen. Da frisches Grün in der kalten Jahreszeit selten ist, bietet sich der feine Salat als Nährstoffkick für die Wintermonate an.

Die jungen Blätter des Postelein schmecken mild und leicht nussig. Er eignet sich hervorragend für Frischkostsalate, kann als Bett für gebratenes Gemüse dienen oder kurz blanchiert wie zarter Spinat verwendet werden. Als Alternative oder Ergänzung zu Feldsalat schmeckt er sowohl mit einem süßlichen Zitronen-Joghurt-Dressing als auch mit einer klassischen Vinaigrette. Ein Tipp für Liebhaber von stielfreien Salaten: Klein geschnitten schmecken die feinen Stängel gut als Salattopping. Sie eignen sich auch für einen selbstgemachten Aufstrich zu einer Scheibe Brot.

Postelein-Salat in milder Zwiebelvinaigrette

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
für 2 Personen

Zutaten

50gPostelein
50gZwiebeln
1 getrocknete Tomate
1 El Olivenöl, nativ
1 El heller Balsamico
1 El Wasser
1 El Rapsöl, nativ
1 Prise Salz

Zubereitung

  • Postelein waschen, verlesen, die Stiele klein schneiden und mitverwenden.
  • Zwiebel abziehen und fein würfeln, getrocknete Tomate ebenso fein würfeln. Zwiebel 2-3 Minuten in Olivenöl andünsten, Tomatenwürfel unterrühren und 1 Minute mitdünsten.
  • In einer Schüssel Balsamico, Wasser, Salz und Rapsöl cremig schlagen, mit dem Zwiebel-Tomaten-Gemisch verrühren und den Postelein vorsichtig untermischen. Abschmecken und gleich servieren.
Tipp

Die Zwiebelvinaigrette passt auch bestens zu anderen Wintersalaten wie Feldsalat, Endivie, Chicorée oder Radicchio.

Foto: Dieter Meyer/stock.adobe.com