Unterstützung

Kooperationspartner

Fasten: Pluspunkte für die Gesundheit

Fasten tut gut, ist sicher und stärkt die Gesundheit. Das zeigen zahlreiche Studien, wie zum Beispiel eine aus der Klinik Buchinger am Bodensee. Dort wurden nach einjähriger Beobachtungszeit die Daten von über 1400 fastenden Studienteilnehmenden ausgewertet.

Sie fasteten nach der Buchinger-Methode zwischen 4 und 21 Tagen und nahmen täglich maximal 250 Kilokalorien auf. Zusätzlich absolvierten sie ein moderates Bewegungsprogramm. Täglich dokumentierten die Fastenärzt:innen klinische Parameter und erfragten das Wohlbefinden der Fastenden. Zudem analysierten sie zu Beginn und am Ende der Fastenperiode Blutproben der Beteiligten.

Das erfreuliche Ergebnis: Alle Teilnehmer:innen konnten Körpergewicht, Bauchumfang und Blutdruck reduzieren. Die Blutzucker- und die Blutfettwerte pendelten sich im niedrigen Normalbereich ein. Über 90 Prozent gaben ein gesteigertes körperliches und seelisches Wohlbefinden an. Von den 404 Proband:innen mit bestehenden gesundheitlichen Beschwerden wiesen 84 Prozent eine Verbesserung auf.

Unerwünschte Wirkungen nannte lediglich weniger als ein Prozent der Teilnehmenden. Die Wissenschaftler:innen sehen sich durch die Ergebnisse bestätigt, dass Buchinger-Fasten sicher, gut verträglich und gesundheitsförderlich ist. Wenn auch Sie Lust bekommen, das Fasten einmal auszuprobieren, wenden Sie sich am besten an ausgebildete Fastenleiter:innen, die Sie auf unserer Internetseite finden: www.fairberaten.net/fasten/

Quelle: Wilhelmi de Toledo F et al (2019). Safety, health improvement and well-being during a 4 to 21-day fasting period in an observational study inclu¬ding 1422 subjects.

© Bild:crystalsingphotos