Unterstützung

Kooperationspartner

Der Tipp für Ihre Gesundheit

Mein Tipp: Essen Sie Früchte von Obst und Gemüse mit Schale, um möglichst viele sekundäre Pflanzenstoffe aufzunehmen. Für mich hat sich das bewährt.

Begründung: Früchte von Obst und Gemüse sind gegen Sonnenbrand, Krankheitserreger und Pilzbefall durch ihre sogenannten Sekundären Pflanzenstoffe geschützt. Diese Substanzen werden von der Pflanze selbst synthetisiert, sie senken auch unser Risiko gegen eine Reihe von Krankheiten. So senkt beispielsweise Quercetin das Risiko, an Krebs zu erkranken.

Da für die Pflanzen die Gefahren an der Oberfläche der Früchte lauern, sind diese Schutzsubstanzen in weitaus größter Menge in der Schale bzw. den Außenschichten der Frucht konzentriert. So ist beispielsweise die Konzentration von Quercetin in der Apfelschale etwa 100 Mal so hoch wie im Rest des Fruchtfleisches.

Deshalb sollte die Schale zwar gründlich - auch mit Seife - gereinigt, aber nicht entfernt werden. Um die Aufnahme von Schadstoffen, die sich auf der Oberfläche von Früchten befinden, zu vermindern, sollten sie aus biologischem Anbau stammen. Außerdem sollten bei Äpfeln die Blüte und der Stängelbereich ausgeschnitten werden, weil sich hier der größte Anteil an Schadstoffen sammelt, der nur unvollständig gereinigt werden kann.

Text von Prof. Dr. Claus Leitzmann, Mitglied im Rat der Gesundheitsweisen beim Förderverein, 05/2024, Alter: 91 Jahre.