Kochen im März: Guten-Morgen-Brötchen

Sonntagmorgens Brötchen vom Bäcker holen war gestern. Heute backt man seine Frühstücksbrötchen selbst. Mit unserem genialen Rezept müssen Sie noch nicht einmal früher aufstehen.

Für viele gehören frische Brötchen zu einem ausgiebigen Frühstück am Wochenende einfach dazu. Doch das Angebot vom Bäcker oder an Aufbackbrötchen überzeugt nicht jeden. Durch Zusätze und Backhilfsmittel werden die kleinen Hefegebäcke künstlich aufgeplustert und lassen häufig den richtigen Biss und natürlichen Geschmack vermissen. Immer mehr Menschen backen sich daher ihr Brot und ihrer Brötchen selbst. Ein guter Hefeteig braucht allerdings Zeit, um ordentlich aufzugehen, und ist nicht schnell einmal vor dem Frühstück zubereitet.

Anders bei unserem Über-Nacht-Rezept. Hierbei werden die Zutaten abends kurz zusammengeknetet. Anschließend kommt der Teig in den Kühlschrank, wo er bis zum nächsten Morgen gehen kann. Durch die Kälte werden die Hefen in ihrer Aktivität gebremst, so dass der Teig nicht übergeht und wieder zusammenfällt.

Wichtig ist allerdings, den Teig – anders als sonst üblich – vor dem Backen nicht noch einmal zu kneten. Die Brötchen werden einfach mit einem Löffel abgestochen, direkt aufs Blech gesetzt und in den vorgeheizten Ofen geschoben.

Foto: Kathi Dittrich

Guten-Morgen-Brötchen

Für 16 Brötchen

Zutaten:

500gDinkel- oder Weizenvollkornmehl
1,5TlSalz
1Pck.Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
300-350mlWasser
Zum Bestreuen: Sesam, Leinsamen, Mohn

Zubereitung:

  • Dinkelvollkornmehl mit Salz und Trockenhefe vermischen. Frische Hefe zuvor in Wasser auflösen.
  • So viel Wasser unter das Mehl kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  • Teig 3-5 Minuten kneten, zu einer Kugel formen und in eine ausreichend große Schüssel geben.
  • Teig mit Wasser bestreichen, mit einem Deckel abdecken und im Kühlschrank 8-12 Stunden gehen lassen.
  • Am nächsten Morgen Backofen auf 200 °C vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig nicht noch einmal kneten, sondern aus dem gegangenen Teig mit einem Esslöffel längliche Brötchen abstechen und auf das Backblech setzen.
  • Die Brötchen nach Wunsch mit Samen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad 20 Minuten backen.

Guten Appetit!

Rezept: Kathi Dittrich