Besser essen ohne Zusatzstoffe

Sie färben den Fruchtjoghurt rosa, machen Schinken wochenlang haltbar und lassen das Salz besser rieseln. Ob Trennmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe – kaum ein verarbeitetes Lebensmittel kommt ohne Zusatzstoffe aus.

Vor allem Aromen sorgen dafür, dass bereits Kinder an industrielle Produkte gewöhnt werden. Annette Sabersky klärt über die gängigen Zusätze auf und zeigt, wie die Industrie den Verbraucher mit „ohne“-Werbung in die Irre führt. Zugleich nimmt die Ernährungswissenschaftlerin mögliche Gesundheitsrisiken der synthetischen Stoffe unter die Lupe. Denn Farbstoffe können Kinder hibbelig machen und Phosphate in Cola oder Schmelzkäse schädigend auf die Nieren wirken. Das Buch gibt Hilfestellung dabei, die Zutatenliste auf Verpackungen zu verstehen und Lebensmittel einzukaufen, die frei von Zusätzen sind.

Besser essen ohne Zusatzstoffe. Annette Sabersky, Oekom, München 2019, 125 S., 16 €

Foto: Alexas_Fotos/Pixabay.com