Newsletter-Archiv




Unterstützung

Kooperationspartner

Newsletter "GesundZeit" August 2016

Liebes Fördermitglied,

auf Bio ist Verlass. Obst und Gemüse aus ökologischem Anbau enthält so gut wie keine Pestizide und wenn, dann nur in Spuren. Die baden-württembergische Lebensmittelüberwachung untersucht seit 2002 frische Bioprodukte auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln und stellt der Biobranche seit Jahren ein gutes Zeugnis aus. Ganz anders sieht es bei konventionellem Obst und Gemüse aus, wie Sie in unserer Meldung lesen können.

Einen schönen Sommer wünscht
Ihre M. Sc. Ern.wiss. Johanna Feichtinger
Pestizide: Bio im grünen Bereich

Pestizide: Bio im grünen Bereich

Bio hält, was es verspricht. Zu diesem Ergebnis kommt das Ökomonitoring der baden-württembergischen Lebensmittelüberwachung. Während frische Bioprodukte zu 99 Prozent frei von Pflanzenschutzmitteln sind, fanden die Lebensmittelkontrolleure in konventionellem Obst und Gemüse 200-mal höhere Rückstände.

Der faire Rat: Tauschen statt wegwerfen

Der faire Rat: Tauschen statt wegwerfen

Wir alle kennen das: Bücher, die wir nicht mehr lesen möchten, Kleider, die uns nicht mehr passen, oder Sportgeräte, die wir nicht mehr nutzen. Statt die Dinge einfach wegzuwerfen oder auf den Flohmarkt zu schleppen, können Sie sie im Internet zum Tausch anbieten.

Aus für giftige Kassenbons

Aus für giftige Kassenbons

Noch immer enthalten viele Kassenzettel, die auf Thermopapier gedruckt sind, giftiges Bisphenol A. Dies soll demnächst ein Ende haben. Die Europäische Union will Bisphenol A-haltige Thermopapiere bis zum Jahr 2019 verbieten.

Kochen im August:  Mirabellen und Renekloden

Kochen im August: Mirabellen und Renekloden

Süß, saftig und besonders aromatisch verlocken jetzt Mirabellen und Renekloden zum Reinbeißen. Die zu den Pflaumen gehörenden Früchte sind nur kurze Zeit im Angebot. Am ehesten findet man sie auf dem Wochenmarkt oder Streuobstwiesen.


Wir hoffen, der Newsletter bietet Ihnen wertvolle Informationen. Falls Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, senden Sie diese Nachricht mit dem Betreff „austragen" an uns zurück.

Wenn sich Ihre Mail-Adresse geändert hat: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer neuen und alten Adresse, dann erhalten Sie den Newsletter weiterhin regelmäßig.

Wer wir sind
Der Förderverein fair beraten e.V. vertritt als gemeinnützige Einrichtung die Interessen von Verbrauchern im Bereich der Gesundheitsberatung. Er ist unabhängig, d. h. von keinerlei wirtschaftlichen, religiösen oder politischen Interessensgruppen gesteuert. Er gibt Verbrauchern Kriterien an die Hand, mit denen sie eine gute und faire Ernährungs- oder Gesundheitsberatung finden können.

Impressum:
Förderverein fair beraten e. V., Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg/Gießen, www.fairberaten.net
Sitz: Gießen, Amtsgericht Gießen: VR 4442
Redaktion: Dipl.oec.troph. Kathi Dittrich (KD), M.Sc. Ern.wiss. Johanna Feichtinger (v.i.S.d.M.)

Weitergabe, Abdruck und Veröffentlichung auch von Teilen nur nach schriftlicher Genehmigung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.